Sonntag, 17. September 2017

Tantenfreuden


Ich bin eine geborene Tante,
wusstet ihr das?
Kaum auf der Welt, war ich schon Tante
von vier Neffen und einer Nichte.
Inzwischen sind sieben Neffen und vier Nichten.
 

 
Heutzutage gibt es das ja immer häufiger
und in Südamerika ist es ohnehin nicht sehr ungewöhnlich.
Aber für mich war es eine freudige Erkenntnis,
als ich mit sechs Jahren die familiären Verbindungen
mal alle verstanden habe, dass ich Tante bin.
 
 
Im Laufe der Jahre war der Kontakt von sehr intensiv/freundschaftlich
bis gering, sehr unterschiedlich und schwankend,
dennoch insgesamt eine wunderschöne Erfahrung :o)
 
An Neujahr diesen Jahres bin ich dann zum zweiten Mal
eine "echte" Tante geworden.
Also so eine mit großen Altersunterschied -
und zwar nach oben hin!
 
 
Da ich inzwischen einige Nähfähigkeiten errungen hatte,
wollte ich unbedingt ganz viel für meine Schwägerin -
und natürlich meinen süßen Neffen - machen.
 
 
in Größe 68, allerdings fällt er ein bisschen kleiner aus
oder der Kleine wächst zu schnell ;oD
Die große Angst vor den Füßchen war halbwegs begründet ;o)
es ist natürlich Fummelei, aber wie bei allem Übungssache.
 
 
Meine Schwägerin und ich hatten diesen Waldstoff
beide in einem Stoffgeschäft in Trier gekauft.
Sie ist so begeistert von den beiden Shirts,
die ich Tristan daraus gemacht habe,
dass ich gerne das letzte Reststückchen für das Baby verwendet habe.
 
 
An die Fußrücken kamen einzelne Tierchen
und auf den Rücken habe ich meine erste Negativapplikation gemacht
Bezüglich Applikationen kann ich euch wärmstens
die Seite von Carla näht empfehlen, die ist klasse!!
 
 
Endlich darf ich etwas bei sewmini verlinken!
Der Post ist wieder so lang geworden,
den Rest zeige ich euch dann morgen oder so ;o)
 
Liebe Grüße, Raphaele


Kommentare:

  1. Dann gratuliere ich dir noch zur großen Tante! Der Strampler sieht herzallerliebst aus und der kleine Mann scheint sich darin sehr wohl
    zu fühlen, toll, wenn man eine gr0ße Tante hat die so feine Sachen
    nähen kann.
    LG Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Der Kleine hat auch schon ein bisschen was durchgemacht, aber inzwischen alles nachgeholt :o) lg, Raphaele

      Löschen
  2. Liebe Raphaele,
    dieser Strampler ist so süß! Mir gefallen die einzelnen Tierchen auf den Füßchen und das Schräge vorn, dass die Linie, wo die zwei Farben/Stoffe aufeinander treffen, nicht waagerecht verläuft. Das war mir schon bei deinem Shirt positiv aufgefallen und hier gefällt es mir auch. Offensichtlich steh ich drauf... Ich finde es unglaublich, wie du das alles oben mit dem Bündchenstoff(?) genäht hast. Fällt es dir nicht schwer, solche Details zu nähen?
    Liebe Grüße
    Natalia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Natalia! Dieses schräg verlaufende sieht man häufiger im Internet, die Entscheidung fällt nur schwer, wo das dann sein soll ;o) Zum Einfassen habe ich ein altes Shirt zerschnitten, das war dann nicht so dick... ich glaube das war sogar ein Tipp von Yva R. selbst... Es war schon eine Herausforderung, aber ich nähe halt selten ein Schnittmuster in Serie, eher alles querbeet, da muss man sich auch auf Neues und manchmal Fummeliges einlassen ;o) Oft motiviert einen das Ergebnis doch umso mehr! lg, Raphaele

      Löschen
  3. Eine geborene Tante. Das hatte ich erst anders verstanden...Aber das bist du sicher auch.
    Den Stoff finde ich ganz toll. Ich konnte mal ein Reststück in grün ergattern. Auf den Füßen kommen die Tiere ganz toll zur Geltung.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jedes liebe Wort :O) Liebe Grüße, Raphaele